WRC vs. S2000 vs. Serie

16. Dezember 2010 von admin

Viele Rallyebegeisterte kennen die WRC Fahrzeuge und auch die S2000 Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern. Die meisten Serienfahrzeuge sehen fast genauso aus wie ein Word Rallye Car (kurz WRC), aber die Technik ist mehr als nur anders bei WRC und S2000 Fahrzeugen. Ein Rallyefahrzeug, das in der WRC als World Rallye Car startet, kostet schlappe ca. 750.000 Euro und ein S2000 Fahrzeug immerhin noch stolze 250.000 Euro. Somit hat man in einem S2000 als Fahrer schon ein Einfamilienhaus unterm Arsch – doch wieso kosten diese Autos soviel Geld? Ein WRC Auto ist auf dem neusten Stand der Technik was Antrieb, Motor und weitere Teile betrifft. Von der Entwicklung her ist ein solches Geschoss vergleichbar mit einem Formel 1 Auto, nur dass eben ein WRC auf Schotter unterwegs ist. Ein S2000 ist nicht ganz soweit entwickelt, was Fahrwerk und Motor betrifft, aber dennoch ist ein S2000 weit von einem Serienfahrzeug entfernt. So gewann beispielsweise Juho Hanninen auf eine Skoda S2000 die IRC Rallye Serie und Skoda nutzt dieses Fahrzeug auch für die Fernsehwerbung. Doch der Strassen Fabia ist komplett anders als der S2000 Fabia. Sei es nun Leistung oder Fahrwerk, der Serien Fabia ist vom S2000 Fabia soweit entfernt, wie ein Trabi von einem Ferrari. Desweiteren hat ein Serien Fabia auch keinen Allradantrieb, dies ist aber bei dem S2000 Skoda Fabia Standard.

Tags: ,

Kategorie: Motorsport Fahrzeuge | Kommentieren »

Der Klappstuhl

18. November 2010 von admin

Viele Motorsportbegeisterte besuchen Motorsportveranstaltungen wie Rallyes, Bergrennen oder auch Rundstreckenrennen. Ein wichtiges Utensil neben Sonnencreme bei schönem Wetter ist auch ein Klappstuhl. Bei Veranstaltungen wie Bergrennen gibt es zwar an bestimmten Stellen der Strecke Zuschauerpunkte, jedoch ist der Nachteil dieser Zuschauerpunkte, dass hier oftmals sehr viele Leute sind und man nicht soviel sieht wie an anderen Stellen. Wenn man also mitten in einer Wiese steht und das Rennen beobachtet, sollte man auch einen Klappstuhl dabei haben, auf welchem man bequem sitzen und das Rennen verfolgen kann. Beim Kauf eines Klappstuhls sollte man darauf achten, dass man nicht gerade einen schweren Klappstuhl kauft, da man bei einigen Veranstaltungen den Stuhl auch über mehrere Kilometer tragen muss.

Tags: ,

Kategorie: Sonstiges | Kommentieren »

Loeb über alles

4. Oktober 2010 von admin

Sebastian Loeb ist zum siebten Mal in Folge Rallye Weltmeister. Der Franzose hat wieder einmal die Rallyeweltmeisterschaft gewonnen und das noch in seiner Heimat. Er machte mit seinem insgesamt 60ten Sieg bei einer WM Rallye seinen siebten Weltmeistertitel klar. Der Franzose fuhr einen ungefährdeten Start – Ziel Sieg ein und feierte mit seinem Beifahrer den Titel. Die Markenweltmeisterschaft hat Citroen ebenso gewonnen. Die Verfolger, allen voran Ford, gratulierten, waren aber wie des öfteren in dieser Saison machtlos. Für das kommende Jahr allerdings hat Ford angekündigt wieder anzugreifen. Loeb ist somit der beste Rallyefahrer aller Zeiten.

Tags: , ,

Kategorie: Rallye | Kommentieren »

Heißer Sitz auf Schotter zu gewinnen

15. September 2010 von admin

Die diesjährige Deutsche Rallyemeisterschaft ist vorbei, aber ein Highlight gibt es noch mit Carsten Mohe. Der Renault Pilot verlost den Platz des Beifahrers in seinem ca. 250 PS starken Clio. Bei der Schotterveranstaltung in der Lausitz kann die Gewinnerin oder der Gewinner eine Mitfahrt als Beifahrer beim Shakedown gewinnen und damit einmal so richtig Rallyeluft schnuppern. Weitere Details findet man auf der Homepage von Mohe Motorsport www.mohe-rallyesport.de. Viel Spass schon einmal der Siegerin oder dem Sieger, dies wird sicherlich ein geniales Erlebnis.

Quelle: rallye-magazin.de

Tags: , ,

Kategorie: Rallye | Kommentieren »

Gegensprechanlagen

22. Juni 2010 von admin

Im Rallyesport, wo Fahrer und Beifahrer fast die ganze Zeit während einer Wertungsprüfung miteinandern kommunizieren müssen, kommen auch fast immer Gegensprechanlagen zum Einsatz. Diese Gegensprechanlagen bestehen meist aus einem Sender und einem Empfänger pro Benutzer und einem Controller, an dem man je nach Ausführung verschiedene Einstellungen vornehmen kann. Da Rallyeautos oftmals nicht gerade leise sind und die Fahrer auch Helme tragen müssen, würden sich Fahrer und Beifahrer ohne eine Gegensprechanlage kaum verstehen und könnten sicherlich nicht so gut miteinander kommunizieren. Für eine reibungslose Kommunikation sollte man also bei Rallyeeinsätzen eine Gegensprechanlage an Bord haben.

Tags: , , , ,

Kategorie: Motorsportteile | Kommentieren »

« Ältere Einträge